Fuschlsee

Nur wenige Kilometer hinter Salzburg liegt der Fuschlsee herrlich eingebettet in den Bergen. Mit einer maximalen Wassertiefe bis zu ca. 70 Metern (Tiefenkarte) und einer Wasserfläche von 267 Ha wartet der See mit seiner traumhaften Umgebung, unverbautem Ufer & gutem Fischbestand nur darauf befischt und entdeckt zu werden.

Die Sichttiefe kann im Frühjahr bis zu 8 Meter betragen, was für die gute Wasserqualiät spricht. Allerdings muss man sich bei solchen klaren Bedingungen auch fischereitechnsich anpassen. So sind z.B. beim oberflächennahen Schleppen Sideplaner absolut empfehlenswert und das Thema Vorfachlänge und Material unausweichlich.

Hauptzielfisch ist die Renke (Reinanke, Felche, Maräne), welche nahezu im ganzen See zu fangen ist und eine Größe bis zu ca 70cm erreichen kann. Das Schonmaß am Fuschlsee beträgt doch stolze 36cm, der Durchschnitt liegt zwar eher bei 33cm, jedoch werden auch regelmäßig Renken um die 40cm gefangen und das auch nicht zu knapp – man muss Sie nur finden! Die bevorzugten Nymphenfarben varieren von Natürlich (Braun, Grau, Schwarz) über klassisch Rot/Schwarz bis hin zu Violett. Mit Hakengrößen von 14-16 ist man eigentlich das ganze Jahr über bestens versorgt. Bevorzugt werden brünierte oder dunkle Haken, wobei gerade der Goldene Haken manchmal nicht zu unterschätzen sind.

Kapitale Hechte und auch schöne Seeforellen werden ebenfalls jedes Jahr gefangen. Erst End Juli wurde wieder eine Seeforelle mit 70cm und satten 5,5 kg Gewicht von schweizer Hausgästen des Seehotel Schlick auf Nymphe überlistet. Im Freiwasser warten die Großen Hechte, allerdings muss man manchmal etwas mehr Zeit und Ausdauer investieren, um zum Erfolg zu kommen. An den Kanten dauert es hingegen meist nicht lange, bis der Swimbait oder Wobbler von einem der kleineren Kanten-Hechte entdeckt wird. Saiblinge und kleinere Barsche gehen beim Hegenefischen manchmal als Beifang an den Haken.

Fuschlsee Fänge

Nachtfischen am Fuschlsee

Auch Karpfen- und Schleienfischer kommen hier im klaren Wasser absolut auf ihre Kosten und dürfen die Nacht durchfischen – Fische mit 20 Pfund sind dabei keine Seltenheit.
Das selbe gilt auch für die nächtliche Schleppfischerei. Wer also schon immer mal in der Dunkelheit auf’m See sein wollte, kann sich hier ausleben und sein Glück auf die Nachträuber probieren.

Fischerfeste am Fuschlsee
Jedes Jahr finden bei der Schlossfischerei mehrere Fischerfeste statt. Auch das Seehotel Schlick, ein Fischerhotel mit Stammtisch und noch viel mehr, läd jährlich im Frühjahr zum Internationalen Renkenfischen ein, eine absolut empfehlenswerte Veranstaltung mit Jaus’n (Brotzeit) auf’m Wassen und Fischern aus dem gesamten „deutschsprachigen“ Raum.

Tolle Angebote von Seehotels und der Schlossfischerei inkl. Anglerbooten
Wirklich schön zu sehen ist, dass sich die meisten Seehotels, als auch die Schlossfischerei der Bedürfnisse der Angler angenommen haben. So gibt es zahlreiche, top ausgestattete Boote (Ankerwinde, Rutenhalter), die ab ca. 25Eur pro Tag gemietet werden können.
Des weiteren können auch bequeme All-Inclusive Wochenangebote gebucht werden, bei denen Unterkunft, Boot und Lizenz mit inbegriffen sind.
Zusätlich bietet Florian Pertiller, der den See wie seine eigene Angeltasche kennt, Guiding-Touren auf seinem professionell ausgestatteten Boot an.

Umliegende Seen im Salzkammergut
Der Fuschlsee und auch die umliegenden Seen im Salzkammergut wie z.B der Wolfgangsee, Attersee und Mondsee, sind nicht nur Fischtechnisch besonders interessant, sondern haben auch landschafltlich wirklich Einiges zu bieten.

Am Besten überzeugt man sich also selber von der Schönheit und der tollen Fischerei im Salzkammergut.
Infos gibt’s unter www.seehotelschlick.at und www.schlossfuschlsalzburg.com/de/fischerei

Fuschlsee Video

Nehmen Sie Kontakt aufSie haben Interesse an einer professionell geführten Angeltour?
Kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich, gerne auch mit Ihren individuellen Ideen!

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Gewünschtes Angel-Guiding Paket

Ihre Nachricht

oder telefonisch: +4367761422507